Almsommer

Tauche ein, in eine Welt, in der die Uhren langsamer ticken

Am Ende eines Tales, auf einer kleinen Anhöhe, in der Mitte der Steiermark, liegt auf 1000m Seehöhe, einsam und abgeschieden, ein altes Bauernhaus das langsam aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. Umgeben von naturbelassenen Wiesen und weitreichenden Wäldern, kann man hier Ruhe, Erholung und Naturverbundenheit erfahren.

Unser Seminarraum ist die Natur. Umgeben von Ulmen, Fichten, Birken und Brennesseln, steht ein alter Tischherd, der uns als Wärmequelle für das Salben rühren, das Seifen sieden oder Mittagessen kochen dient. An der frischen Luft, mit der Sonne im Gesicht und den Wind in unseren Haaren, werden wir Neues kreiren, lachen, kreativ sein und uns Wissen aneignen. Wir lassen die Natur auf uns wirken, um unser eigenes zu Schaffen.

Ein paar Kühe meiner Eltern und mein Pferd, zieren die uns umgebenden Wiesen und sind angenehme Zuseher unserer kleinen Kräuterwerkstatt. Lebendiges Wasser aus eigener Quelle, eine Lagerfeuerstelle und die Tatsache kaum Handyempfang zu haben, geben uns die Möglichkeit, ungestört in die Welt der Pflanzen einzutauchen. An unerwarteten Plätzen, tauchen kleine Ruheoasen auf, die zum verweilen, genießen und loslassen einladen.

 Natur heißt Leben * nahele* 

Handyfreie Zone

Ruhe genießen ohne Handy- und Internetverbindung!
In der unmittelbaren Umgebung des Hofes
gibt es keinen Handyempfang. Auch Navigationssysteme finden uns nicht immer.
Strom wird in Kürze über eine Photovoltaikanlage bezogen.

Autofreie Zone

Um Ruhe zu ermöglichen ist es uns wichtig, das alle Autos ca. 150 m unterhalb, auf einem gekennzeichneten Parkplatz stehen bleiben.  Über eine Schotterstraße der auch mit Kinderwagen befahrbar ist erreicht ihr den Hof.
Unser Parkplatz ist auf max. 8 Autos begrenzt, daher bitten wir euch ab Krieglach Fahrgemeinschaften zu bilden.

Nachhaltigkeit

Der Hof wird mit Wasser aus eigener Quelle gespeist. Wir haben Trenntoiletten die kein Wasser verbrauchen. Als Wärme und Heizquelle dient uns Holz aus dem angrenzenden Wald. 
Getränke werden in einer Badewanne mit kaltem Wasser gekühlt, ein kleiner Gaskühlschrank hält Verderbliches kühl.

Mobirise

WEITBLICK

Mobirise

ENTSPANNUNG

Mobirise

RUHE

Mobirise

NATURNAH

Mobirise

SEMINARRAUM

© Copyright 2021 nahele - All Rights Reserved - Impressum - Datenschutz - Cookies